SGE gegen BVB: Auch ohne Rebic will die Eintracht punkten

Am 13.09.2018 veröffentlicht

Ohne Rebic zum BVB: Eintracht Frankfurt muss am Freitag auswärts gegen den Tabellenvierten Borussia Dortmund ran. Trainer Adi Hütter will trotzdem punkten.

Nach der Länderspielpause erwartet der BVB bereits am Freitagabend um 20:30 Uhr Eintracht Frankfurt im Signal-Iduna-Park. Wie Trainer Hütter berichtet, trainiert die Mannschaft seit Montag intensiv, jedoch ohne Spieler wie Rebic oder Tawatha. Beide sind verletzt und müssen vorerst aussetzen.

Seit sieben Spielen konnten die Frankfurter nicht gegen Dortmund punkten, jetzt hofft Trainer Adi Hütter auf das Beste, wie er in der Pressekonferenz am Donnerstag erzählt: "Was ich nicht möchte ist, dass wir jetzt dahin fahren und uns nur verstecken. Wir müssen versuchen uns in der Offensive durchzusetzen und natürlich weiß ich, dass wir nach der unglücklichen Niederlage zuhause gegen Werder Bremen versuchen zu punkten, egal wo."

Außerdem betont er, dass sich die Mannschaft nicht ständig Gedanken machen könne, wer ausfällt und nicht spielen kann. Eher solle man versuchen in Lösungen zu denken. Vor allem jetzt - dank der Europaleague stehen für die Frankfurter sieben Spiele in 24 Spieltagen an. Rund 4.500 Adler-Fans werden die Mannschaft zum Auswärtsspiel nach Dortmund begleiten.

Empfohlene Kanäle