Sicherheit im Straßenverkehr: Helmpflicht für alle Fahrradfahrer?

Am 25.02.2019 veröffentlicht

Jedes Jahr verunglücken zehntausende Fahrradfahrer im Straßenverkehr. In einigen Ländern wie Malta und Finnland ist deshalb Helmtragen Pflicht. In Österreich oder Schweden zumindest für Kinder und Jugendliche. In Deutschland wird noch niemand dazu verpflichtet. Doch das will die Gewerkschaft der Polizei gerne ändern. Aber wie kommt das auf hessischen Straßen an?

Manche fahren mit, andere ohne. Die Rede ist vom Fahrradhelm. Der ist ganz schön wichtig, denn Radfahrer werden im Straßenverkehr schnell übersehen. In Hessen starben im Jahr 2017 15 Fahrradfahrer im Straßenverkehr. Deutschlandweit lag die Zahl sogar bei 348. Aber trotz dieser Gefahren, radeln die meisten ohne den schützenden Begleiter.

Zumindest bei Kindern tragen vier von fünf einen Helm. Doch die Gewerkschaft der Polizei möchte das noch verbessern: "Ein Helm wird keinen Unfall vermeiden, das ist ganz klar.", erklärt Michael Mertens. "Es geht uns aber darum, die schweren Verletzungen zu vermeiden und die Toten vor allen Dingen. Denn gerade die Kopfverletzungen sind die, die lebensbedrohlich sind."

Was Radfahrer zu diesem Vorschlag sagen und wie sich der Allgemeine Fahrrad-Club dazu äußert, das sehen Sie im Video. Unsere Reporter Benjamin Holler und Vincent Nellessen haben nachgefragt.

 

 

 

Empfohlene Kanäle