Skurrile Forderung: Saunaclub-Kunde besteht auf Kassenbon

Am 10.01.2020 veröffentlicht

Seit dem 1. Januar 2020 gilt auch in Hessen die neue Kassensicherheitsverordnung. Das heißt, dass jeder Kunde für seinen Einkauf oder eine Dienstleistung auch einen Kassenzettel erhalten muss - egal ob im Supermarkt, beim Bäcker oder eben im Saunaclub. In Münster-Altheim sorgt nun ein Mann für Aufsehen, der in eben genau so einem Saunaclub seinen Bon einforderte.

Man sollte meinen, dass Saunaclub-Besucher ihren Spaß haben und dabei eher unbekannt bleiben wollen. Einen Kassenbon fordern nach dem Vergnügen wohl die Wenigsten. Anders ein Mann in Münster-Altheim, der wehement auf die Herausgabe des Kassenzettels bestand. Nachdem er vergeblich um den Nachweis bat, soll er vom Personal vor die Tür gesetzt worden sein.

Polizei muss vermitteln

Die hinzugerufene Polizei konnte dann doch noch für ein versöhnliches Ende zwischen Kunde und Saunaclub sorgen. Letztlich soll eine handgeschriebene Quittung an den Mann herausgegeben worden sein. Für was er den Nachweis so dringend benötigte, weiß aber niemand wirklich.

Empfohlene Kanäle