Ein Toter - vier Verletzte: Frontalunfall mit Krankenwagen

Am 17.02.2020 veröffentlicht

Zwischen Burgsolms und Leum im Lahn-Dill-Kreis ist am Montag ein Rettungswagen mit einem anderen Auto frontal zusammengestoßen. Ein 39-jähriger Mann ist durch den Unfall getötet worden - vier weitere Menschen wurden verletzt, zwei von ihnen schwer. Darunter war auch ein Kind. Nach Polizeiangaben war der Rettungswagen auf dem Rückweg von einem Einsatz.

Bei dem Unfall wurden die beiden 23 und 53 Jahre alten Insassen des Rettungswagens leicht verletzt. Die 43 Jahre alte Fahrerin des Autos und ein zehn Jahre altes Kind erlitten schwere Verletzungen. Sie wurden mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Der 39 Jahre alte Beifahrer der Frau erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Die Staatsanwaltschaft schaltete einen Gutachter ein. Er soll herausfinden, wie es zu dem Unfall kam. Die Landstraße war während der Bergungsarbeiten für mehr als drei Stunden gesperrt. Die Feuerwehr mussten den Beifahrer und den Jungen aus dem völlig zerstörten Autowrack herausschneiden.

Empfohlene Kanäle