Nachfolge für TSG: Faeser soll SPD-Chefin werden

Am 05.05.2019 veröffentlicht

Nancy Faeser soll Nachfolgerin von Thorsten Schäfer-Gümbel an der Spitze der Hessen-SPD werden. Dafür hat sich der Landesvorstand in Butzbach ausgesprochen. 

Thorsten Schäfer-Gümbel geht im Herbst zur Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit und gibt seine politischen Ämter auf. Daher tritt er beim Parteitag im November nicht mehr an.

Nach der Nominierung der bisherigen Generalsekretärin Faeser durch den Vorstand sagte Schäfer-Gümbel, seine Genossin verfüge über lange politische Erfahrung auf kommunaler und auf Landesebene. Der Landesvorstand habe ein klares Zeichen gesetzt, indem er sie mit großer Mehrheit, bei einer Enthaltung von ihr selbst und ohne Gegenstimme nominiert habe. Faeser möchte für den Fall einer Wahl zur Landesvorsitzenden bisherige Schwerpunkte, "wie die Themen Bildung, Mobilität und Wohnen fortführen, aber auch neue Impulse setzen."

Empfohlene Kanäle