Herbstzeit ist Spinnenzeit: Welchen Nutzen haben die unbeliebten Mitbewohner?

Am 03.09.2020 veröffentlicht

Sinkende Temperaturen und steigende Luftfeuchtigkeit bringen nicht nur die Menschen dazu, sich wieder mehr in ihre vier Wände zurückzuziehen. Das traute Heim wird nun auch vermehrt von achtbeinigen Mitbewohnern aufgesucht.

Winkelspinnen, Springspinnen und Zitterspinnen nisten sich bei uns zu Hause wieder ein. Ein kleiner Trost: Von 1.000 Spinnenarten in Deutschland suchen übrigens nur diese drei genannten Arten Unterschlupf bei uns im Trockenen. Unser Reporter Alexander Polte hat einen Experten gefragt: Sind die unbeliebten Mitbewohner am Ende doch noch für was gut?

 

 

 

Empfohlene Kanäle