Sternschnuppen-Nächte: Wo man die Perseiden-Schauer am Besten sehen kann

Hobbyastronomen und Sterngucker können sich freuen: Am Wochenende sollen Hunderte Sternschnuppen am Himmel über Hessen zu sehen sein. Der Perseidenstrom gilt als das ergiebigste Sternschnuppenphänomen des Jahres.

Am Sonntag auf Montag wird wohl der Höhepunkt sein. Am größten sind die Chancen nach Mitternacht, das beeindruckende Schauspiel am Himmel zu entdecken. Hunderte von Sternschnuppen pro Stunde werden erwartet, so der Deutsche Wetterdienst.

Sie können aber auch viele Sternschnuppen beobachten, wenn Sie sich nicht von Sonntag auf Montag die Nacht um die Ohren schlagen. Auch vor und nach diesem Termin können Sie immer wieder die Perseiden am Nachthimmel aufleuchten sehen. Das ganze Wochenende wird für Sternenfreunde ein Highlight, wenn sie nachts zum Himmel blicken. Nur das Wetter muss mitspielen.

Wo kann ich in Hessen die Perseiden am besten sehen?

Die Perseiden tauchen im Sternbild Perseus auf, das zu dieser Jahreszeit in nordöstlicher Richtung am Himmel steht. Auf einer Bergkuppe hat man natürlich die besten Chancen, das Spektakel zu sehen. Wie zum Beispiel im Vogelsberg oder auf dem Feldberg im Taunus. Oder Sie besuchen einfach eine Sternwarte. Am Samstag den 11. August hat die Sternwarte Hofheim ab 21 Uhr geöffnet. Die Sternwarte Hofheim befindet sich im Ortsteil Langenhain am Ende der Eppsteiner Straße, 65719 Hofheim am Taunus.

Alle zwöf Jahre sind die Perseiden am Himmel zu sehen, das nächste Mal erst wieder 2028.

Themen
Kommentare