Erste Bilanz: Sturmtief Fabienne verursacht zahlreiche Schäden

Am 24.09.2018 veröffentlicht

Sturmtief "Fabienne" ist am Sonntag über weite Teile Hessens gezogen und hat dabei zahlreiche Schäden verursacht. Im Südosten musste die Polizei insgesamt 82 Mal ausrücken.

"Das ist für ein Sturmtief aber normal", sagte ein Sprecher am Montag. Zehn Autos wurden durch den Sturm beschädigt. Wie hoch der Schaden insgesamt war, teilte die Polizei am Montag nicht mit. In Darmstadt stürzte ein großer Ast auf ein Hausdach und zwei Autos. Die umliegenden Gebäude mussten geräumt werden, 36 Menschen wurden in Sicherheit gebracht.

In Gießen und Frankfurt kam es zu mehreren kleinen Einsätzen der Feuerwehr, etwa wegen umgekippter Bäume oder abgebrochener Äste, die auf Straßen gefallen waren. Laut Polizei wurde dabei aber niemand verletzt.

Empfohlene Kanäle