Hessen zu Fuß: Der Schinderhannes Steig im Taunus

Am 02.07.2020 veröffentlicht

Ein neuer Tag – eine neue Wanderroute. Heute macht unser Reporter Cord Eickhoff den Schinderhannes Steig im Taunus unsicher. Was er erlebt hat, sehen Sie in seinem Videobeitrag. Seinen Namen hat der Pfad von Johannes Bückler bekommen, einem berühmt-berüchtigten Räuber, der den Taunuswald zu Lebzeiten als Zufluchtsort nutzte.

Wer den kompletten Schinderhannes Steig an einem Tag hinter sich bringen möchte, der kann sich schon einmal auf einen guten Marathon einstellen. Mit einer Gesamtlänge von 38,5 Kilometer ist er auch für geübte Wanderer fordernd. Bestenfalls absolviert man ihn an zwei Tagen und verbringt die Nacht in einem Gasthaus. Der höchste Punkt befindet sich auf 708 Metern, von hier aus hat man einen herrlichen Ausblick auf den Taunus und seine vielen malerischen Orte.

Alle Informationen zum Schinderhannes Steig gibt es auf der Taunus-Homepage.

"Hessen zu Fuß" – unsere Wochenserie:

Teil 1: Der "Grimm-dich-Pfad" in Marburg

Teil 2: Der Ars Natura-Pfad bei Spangenberg

Teil 3: Die Krimi-Wanderung in Kaub

Teil 5: Die Fotowanderung am Edersee

Empfohlene Kanäle