Test: So finden Sie den richtigen Weihnachtsbaum

Am 10.12.2017 veröffentlicht | 511 Aufrufe

Egal ob künstlich, selbst geschlagen oder selbst gekauft: In deutschen Wohnzimmern ziehen Weihnachtsbäume ein. Doch welcher Baum ist der richtige, und wo findet man den perfekten Baum?

Direkt vom Förster oder Bauern:

Vorteil:

gute Auswahl, die Bäume sind frisch, können auf Wunsch selbst geschlagen werden, sie sind meist preiswert und Sie bekommen eine gute Beratung. das Forstamt nennt Ihnen Wälder in Ihrer Nähe, wo Sie selbst sägen dürfen.

Nachteil:

je nach Wohnort weiter Anfahrtsweg. Nehmen Sie unbedingt feste Schuhe mit, die Bäume stehen im oder am Wald!

Kauf im Gartencenter:

Vorteil:

Meist sehr frische Ware und gute Beratung, viele Baumarten zur Auswahl. Die Bäume stehen in voller Größe auf der Fläche und werden erst vor dem Transport eingepackt.

Nachteil:

Oft hohe Preise

Kauf im Internet:

Vorteile:

Bequem, schnell, Lieferung nach Hause, so gut wie alle Größen und Baumarten erhältlich. Perfekt für Unentschlossene.

Nachteile:

Man sieht die Bäume vor dem Kauf nicht, die Frische der Bäume kann nicht überprüft werden.

Checkliste für den perfekten Weihnachtsbaum:

gleichmäßige, runde Wuchsform Frische testen: Nadeln glänzen, Schnittfläche nicht ausgetrocknet Lagerung im Netz an einer kühlen und windgeschützten Stelle Baum in einen Eimer Wasser stellen und vorher um 2-3 cm kürzen (ein zwei Meter hoher Baum braucht täglich ca. zwei Liter Wasser) einen Tag vor den Schmücken sollte der Baum in der Wohnung aufgestellt werden (so hat er genug Zeit, seine Äste in Position zu bringen)
Empfohlene Kanäle
Kommentare