Ärger um TM6: Kunden werfen Thermomix Betrug vor

Am 12.03.2019 veröffentlicht

Es ist eine Anschaffung, die wohl überlegt sein will: Ein Thermomix, der mit einem Preis von über 1.000 Euro alles andere als ein Schnäppchen ist. Der Hersteller hat seine Kunden nun aber gehörig verärgert, denn er hat überraschend ein neues Modell der Küchenmaschine herausgebracht. Viele, die noch vor ein paar Wochen das Vorgängermodell erstanden hatten, fühlen sich nun betrogen. 

Er kann garen, hacken, pürieren, und eigentlich so ziemlich alles: Der Thermomix ist für seine Anhängerschaft das Non plus ultra der Küchengeräte. Dabei war vor allem das neue Modell TM5 beliebt. Seit kurzem wurde dieses aber vom TM6 überholt, das mit besserer Austattung und mehr Funktionen wirbt. Blöd, wer sich da vor kurzem für den Vorgänger entschieden hat. Auf Facebook machen wütende Kunden ihrem Ärger Luft: "Hätte ich gewusst, dass ein neues Gerät kommt, hätte ich gewartet. Ich fühle mich betrogen", schreibt eine Userin auf der Seite des Herstellers. 

Im Videobeitrag erklärt ein Markenexperte, wie es zu dem "TM6-Schnellschuss" gekommen sein könnte, und was enttäuschte Kunden jetzt noch tun können.

Empfohlene Kanäle