Thorsten Schäfer-Gümbel on Tour: Der SPD-Chef im Vogelsberg

Am 02.08.2018 veröffentlicht

Zwölf Wochen noch bis zur Landtagswahl in Hessen, und diesmal will SPD-Chef Thorsten Schäfer-Gümbel endlich Ministerpräsident werden, schließlich ist es sein dritter Anlauf. Vor allem mit seinem Kampf für mehr Wohnungen und einem besseren Leben auf dem Land will er punkten. Am Donnerstag hat er sich die Sorgen der Menschen in Schotten im Vogelsbergkreis angehört.

Nicht oft verirrt sich jemand aus der Politik in den Vogelsbergkreis. Und so nutzt Bauer Schmidt die Gunst der Stunde. Seine Sorgen sprudeln nur so aus ihm heraus und hinein in Schäfer-Gümbels Notizbuch. Der hört zu, will sich kümmern und weiß, dass er es hier eigentlich schwer hat. Doch er versichert an dem Tag, das die Landschaft bei der SPD in guten Händen ist.

Später geht es auch noch in die nahe Innenstadt, wo schon das nächste Problem von der Bürgermeisterin angesprochen wird. Viele alte Fachwerkhäuser schmücken die Stadt, ein Dilemma. Die Kommunalpolitikerin hat dem Denkmalschutz den Kampf angesagt. Der hänge an alten Häusern, und schrecke Investoren ab. Die Folge: Jahrzehntelanger Leerstand mitten in der Stadt. Als Minsterpräsident würde Schäfer-Gümbel genau dort nachbessern und kleine Städte attraktiver machen.

Im Video von Politik-Reporter Benjamin Holler sagt Thorsten Schäfer-Gümbel, was er von der Denkmalschutz-Problematik hält.

 

 

 

 

Empfohlene Kanäle