Große Trockenheit in Hessen: Landwirte befürchten Ernteausfälle

Am 09.07.2018 veröffentlicht

Die Hitze beschäftigt Hessen schon seit mehreren Wochen. Wenig Regen und viel Sonne haben aber nicht nur gute Seiten: Die anhaltende Trockenheit beschert den Bauern massive Ernteeinbußen – und auch für die Verbraucher hat das Folgen.

Seit Wochen hofft Landwirt Rainer Heinz aus Niestestal schon auf  Regen, denn die sommerlichen Temperaturen haben dem Pflanzenwuchs erheblich zugesetzt. Die Felder sind ausgetrocknet, das Getreide durch die seit Wochen anhaltende Trockenheit notreif. Sollte es demnächst doch noch regnen, nützt es den Pflanzen auch nichts mehr: Raps und Gerste müssen in jedem Fall geerntet werden.

Der Zeitpunkt wird anhand des Feuchtigkeitsgehalts im Boden gemessen. Seit Mai hat es in der Region nicht ausreichend geregnet. Demnächst wird auch der Raps geerntet, welcher sogar fünf Wochen zu früh reif ist.

Tipps zur Hitze

  • niemals Kinder oder Tiere im Auto lassen
  • auf keinen Fall im Wald rauchen
  • nur an gekennzeichneten Feuerstellen ist Grillen erlaubt
  • keine Zigarettenkippen aus dem Fenster werfen
  • nur ausgewiesene Parkplätze benutzen
  • keine Glasflaschen liegen lassen

 

Empfohlene Kanäle