Unruhe im Vogelsberg: Wölfin verbreitet Angst

Am 30.04.2020 veröffentlicht

Seit Anfang März ist es offiziell: In den Wäldern des Vogelbergkreises in Ulrichstein-Unter-Seibertenrod ist eine Wölfin sesshaft geworden. Naturschützer freuen sich für die Artenvielfalt, Anwohner und Landwirte jedoch, sind besorgt.

Viele Einwohner können nicht mehr ruhig schlafen, denn eine Wölfin in der Nachbarschaft ist nicht ganz ungefährlich. Gefährlich wird es dann, wenn sich ein Wolfsrudel entwickelt. Das Land Hessen hat ein Wolfsmanagement entworfen und zumindest Schaf und Ziegenhaltern eine sogenannte „Herdenschutzprämie“ in Aussicht gestellt. Was nun gemacht werden soll um eine konfliktreiche Nachbarschaft dieser Art zu vermeiden, erfahren Sie im Videobeitrag von Alex Pitronik und Marie von Berlepsch.

Empfohlene Kanäle