Umgang mit Krebs: Wie sage ich es meinem Kind?

Am 10.04.2018 veröffentlicht

Die Diagnose Krebs erschüttert Patienten oft bis ins Innerste. Die Gedanken schweifen sofort um die Angehörigen, speziell die Kinder. Doch wie geht man mit diesem Thema um und vor allem wie sagt man es dem eigenen Kind?

Viele betroffene Eltern wollen ihre Kinder nicht belasten und sprechen mit ihnen kaum über den Krebs. Das aller Wichtigste ist jedoch der Dialog untereinander. Die Kinder anzulügen oder dem Gespräch aus dem Weg zu gehen, nimmt ihnen sämtliches Vertrauen. Die Folge dessen können sein: psychische Erkrankungen, Frustration oder Entfremdung von den Eltern.

Kinder wollen die Wahrheit wissen, sagt die Therapeutin Dr. Bianca Senf. Sie rät dazu, die Kinder altersgemäß und verständlich zu informieren. Falls Eltern jedoch mit dieser Aufgabe überfordert sind, können sie sich präventiv Hilfe holen, beispielsweise in der Familiensprechstunde der Uniklinik in Frankfurt.  

Professionelle Hilfe ist bei diesem sensiblen Thema wichtig. Im ersten Schritt geht es darum, die Krankheit für die Kindern verständlich zu machen. Außerdem bietet die Sprechstunde den Kindern die Möglichkeit über Fragen zu diskutieren, wie es zu Hause nicht möglich ist. Die Beratung kann den Krebs zwar nicht besiegen, nimmt den Betroffenen aber die Angst vor dem Ungewissen und schenkt ihnen neuen Mut.

 

Anlaufstellen der Psychosozialen Krebsberatungsstellen in Hessen:


Hessische Krebsgesellschaft e.V.
Erika-Pitzer-Krebsberatungsstelle
Parkstr. 7-9
63628 Bad Soden-Salmünster

Tel.: 06056 – 91 42 0

Bürozeiten:
Montag - Donnerstag, 09:00 - 12:00 Uhr

Beratungszeiten:
Termine nach Vereinbarung
Montag bis Freitag 09:00 - 15:00 Uhr
Bei Bedarf außerhalb der regulären Beratungszeiten möglich


Psychosoziale Krebsberatungsstelle Frankfurt
der Hessischen Krebsgesellschaft e.V.
Schwarzburgstr. 10
60318 Frankfurt am Main

Tel.: 069 – 21 99 08 87
Fax: 069 – 21 99 66 33

E-Mail: frankfurt@krebsberatung-hessen.de

Bürozeiten:
Montag - Freitag 09:00 - 13:00 Uhr

Beratungszeiten:
Montag bis Freitag 09:00 - 18:00 Uhr
Termine nach Vereinbarung
Termine außerhalb der regulären Beratungszeiten bei Bedarf möglich

Telefonsprechstunde:
Mittwochs 12:00 - 13:00 Uhr


Psychosoziale Krebsberatungsstelle Fulda
der Hessischen Krebsgesellschaft e.V.
Leipziger Straße 6
36037 Fulda

Tel.: 0661 – 83 39 86 44

Fax: 0661 – 83 39 86 45

E-Mail: fulda@krebsberatung-hessen.de
Unser Angebot:

Bürozeiten:
Montag bis Donnerstag 09.00 - 13.00 Uhr
Freitag 09.00 - 12.00 Uhr

Beratungszeiten:
Termine nach Vereinbarung
Montag bis Donnerstag 09.00 – 15.00 Uhr
Termine bei Bedarf außerhalb der angegebenen Beratungszeiten möglich


Anneliese Pohl-Psychosoziale Krebsberatungsstelle Marburg
Leopold-Lucas-Straße 8
35037 Marburg

Tel:. 06421 – 16 64 64 0
Fax: 06421 – 16 64 64 15

E-Mail: marburg@krebsberatung-hessen.de
Unser Angebot:

Bürozeiten:
Montag - Freitag 9.00 - 13.00 Uhr

Beratungszeiten:
Termine nach Vereinbarung
Montag - Donnerstag 09.00 - 18.00 Uhr, Freitag 09.00 - 14.00 Uhr
Bei Bedarf außerhalb der regulären Beratungszeiten möglich

Telefonsprechstunde:
Montag – Freitag 12.00 - 13.00 Uhr


Psychosoziale Krebsberatungsstelle Wiesbaden
der Hessischen Krebsgesellschaft e.V.
Friedrichstraße 12, 5. OG
65185 Wiesbaden

Tel.: 0611 – 69 66 76 9
Fax: 0611 – 69 66 77 2

E-Mail: wiesbaden@krebsberatung-hessen.de
Unser Angebot:

Bürozeiten:
Montag, Mittwoch und Freitag 09:30 - 12:30 Uhr

Beratungszeiten:
Termine nach Vereinbarung
Montag - Donnerstag 09.00 - 18.00 Uhr
Bei Bedarf außerhalb der angegebenen Beratungszeiten möglich

Telefonsprechstunde:
Dienstag 14.00 - 15.00 Uhr

Empfohlene Kanäle