Unfall auf der A5: Polizist knöpft sich Gaffer vor

Am 24.05.2019 veröffentlicht

Bei einem Zusammenstoß eines Autos mit zwei Kleinlastern auf der A5 sind sechs Menschen verletzt worden. Weil andere Verkehrsteilnehmer den Unfall fotografierten, platzte einem Polizeibeamten der Kragen.

Wie das Präsidium Südhessen mitteilte, kam es zwischen den Anschlussstellen Weiterstadt und Langen zur Kollision. Demnach erkannte ein 19-Jähriger einen Stau zu spät und krachte beim Überholen mit seinem Fahrzeug in zwei Kleinlaster. Die drei Fahrzeuge gerieten ins Schlingern, ein Transporter blieb quer auf der Fahrbahn stehen. Dann fuhren ein 44-Jähriger und eine 71-Jährige mit ihrem Beifahrer in die Unfallstelle. Das Auto des 19-Jährigen fing Feuer und brannte komplett aus, so die Polizei.

Der entstandene Sachschaden liegt bei rund 400.000 Euro. Außerdem stoppten die Beamten mehrere Gaffer, die Videos vom Unfall gedreht hatten. Einsatzkräfte kamen nur schwer zum Unfallort, weil keine Rettungsgasse gebildet wurde.

Bilder der Auseinandersetzung zwischen der Polizei und Gaffern zeigt Redakteurin Verena Schmale im Video.

 

Empfohlene Kanäle