RTL Hessen-Jahresrückblick: Das waren die größten Aufreger aus 2018

Am 29.12.2018 veröffentlicht

Unser Reporter Rafael Fleischmann hat sich die größten Aufreger des Jahres 2018 nochmals genauer angesehen und für Sie die wichtigsten Momente zusammengefasst:

Johanna Bohnacker

Knapp 19 Jahre hat es gedauert bis der der Mord an der achtjährigen Johanna Bohnacker aus Bobenhausen aufgeklärt werden konnte. Im November dieses Jahres verurteilen die Richter Rick J. zu lebenslanger Haft. Jeden einzelnen Prozesstag sitzt Gabriele Bohnacker ihm gegenüber. Auch wenn die schockierenden Details sie sehr viel Kraft kosten - die Mutter will wissen, was ihrer Tochter damals widerfahren ist.

Der Fall Susanna

Auch Susanna Feldmann ist ein Opfer sexueller Gewalt. Im Mai wird die Leiche der 14-Jährigen aus Mainz in einem Waldstück bei Wiesbaden-Erbenheim gefunden. Als Tatverdächtig gilt Ali B. und ein 35-Jähriger Mann. Ali B. lebt in einem Asylbewerberheim in der Nähe des Tatorts. Ali B. ist mittlerweile wegen Mord und Vergewaltigung angeklagt. Im kommenden Frühjahr beginnt der Prozess.

Erlassung der Straßensanierungsgebühren

Es gibt auch Erfreuliches zu berichten. In Münchholzhausen müssen die Bewohner nicht mehr für die Straßensanierung zahlen. Für einige Anwohner ging es da um mehrere 10.000 Euro. Das brachte die Bürger auf die Palme. Nach Monaten des Streits lenkt der schwer kritisierte Bürgermeister Harald Semmler dann ein. Er verteilt die Finanzierung der Sanierung auf die gesamte Gemeinde, in dem er die Grundsteuer für alle Grundbesitzer erhöht. Mit diesem Kompromiss können die Bewohner nun leben.

Mohren-Apotheke

Die Mohren-Apotheke in Friedberg sollte, plötzlich nach 400 Jahren, ihren Namen ändern. Den Stein ins Rollen brachte die Kommunale Ausländervertretung. Besagte Apotheke ist in der Hand von Kerstien Podschuss. Sie versteht die ganze Aufregung nicht, denn es geht um ihre Existenz. Sie hat eine einfache Erklärung: Das Wort Mohren kommt von den Mauren, die waren damals berühmt für Ihre Heilkunst, und daher werben so viele Apotheken immer noch mit der maurischen also Mohren-Medizin.

Empfohlene Kanäle