Vater und Bruder getötet: Lebenslang für 61-Jährigen

Am 21.03.2018 veröffentlicht

Das Landgericht Gießen hat einen Mann zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. 2016 hat der 61-Jährige aus Niddatal seinen Bruder erstochen. Um die Spuren der Tat im Haus zu verwischen, hat er es in Brand gesetzt. Dabei starb der Vater, der bettlägerig war. Familiäre Streitigkeiten sollen das Motiv des Mannes gewesen sein.

Empfohlene Kanäle