Vermeintliche Terrordrohung - Verdächtiger festgenommen

Am 21.03.2018 veröffentlicht

Nachdem eine vermeintliche Terrordrohung in Kassel für Unruhe sorgte, hat die Polizei jetzt einen Verdächtigen festgenommen. Der 29-Jährige soll am 8. März 2017 an der Haltestelle Wilhelmshöher Park einen Drohbrief hinterlassen haben, indem er einen Terroranschlag ankündigte. Bei der Polizei erklärte er jetzt, er sei lediglich mit den Betriebsabläufen im öffentlichen Nahverkehr nicht einverstanden gewesen und wollte seinem Ärger Luft machen. Für diesen schlechten Scherz muss er sich jetzt wegen Störung des öffentlichen Friedens verantworten.

Empfohlene Kanäle