Nach Badeunfall: Vermisster tot im Bugasee gefunden

Am 22.05.2018 veröffentlicht

Eine Woche nachdem seine Familie Imad H. als vermisst gemeldet hat, wurde er tot im Bugasee gefunden. Das teilte die Polizei am Dienstag mit.

Der 33-Jährige wurde am Dienstagmorgen auf der Wasseroberfläche des Kasseler Bugasees treibend gesichtet und anschließend von der Feuerwehr geborgen. 

Imad H. war am Montagvormittag im Bugasee schwimmen gegangen. Nachdem er nicht zu einer Verabredung erschien, machten sich seine Angehörigen am nächsten Tag auf die Suche nach ihm. Am Dienstagabend meldeten sie ihn schließlich als vermisst. Polizei und Feuerwehr suchten unter anderem mit einem Hubschrauber und einer Rettungshundestaffel nach Imad H. Laut Polizei wohnte der Iraker im nahegelegenen Flüchtlingsheim.   

Empfohlene Kanäle