Vorsicht vor Phishing-Mails

Am 21.03.2018 veröffentlicht

Haben Sie in der letzten Zeit eine E-Mail erhalten, in der Ihnen mitgeteilt wird, dass Ihr Paket demnächst ankommt? Diese ist nur eine von vielen neuen Phishing-Mails, die inzwischen kaum noch als solche erkannt werden können. Denn die Betrüger werden immer cleverer beim Verfassen der elektronischen Nachrichten, warnt jetzt auch das Landeskriminalamt. Und das ist tatsächlich auch nicht davor geschützt - wie unsere Kolleginnen Cosima Gill und Luisa Vollmert zeigen.

Wie Sie sich vor Phishing schützen können:

1. Prüfen Sie immer den Link auf Schreibfehler. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie welche entdecken.

2. Geben Sie Passwort und Benutzername nur ein, wenn eine sichere Verbindung mit der Webseite gewährleistet ist. Sie erkennen ob eine Seite sicher ist anhand der Webadresse "https".

3. Seien Sie wachsam bei E-Mails von Freunden, Familienmitgliedern oder von offiziellen Organisationen.

4. Verwenden Sie eine Antivirensoftware, die ein- und ausgehende E-Mails überprüft.

5. Öffnen Sie keine E-Mailanhänge von unbekannten Absendern.

Empfohlene Kanäle