Abenteuerlicher Nebenjob: Jörg Lotz aus Wächtersbach schürft Gold in Kanada

Am 28.11.2018 veröffentlicht

Jörg Lotz hat einen abenteuerlichen Nebenjob, von dem viele nur träumen dürften: Der Unternehmer aus Wächtersbach schürft regelmäßig Gold im Nordwesten Kanadas. Mit schwerem Gerät fährt er durch Flüsse an entlegene Stellen, um nach dem wertvollen Material zu suchen. "Natürlich ist das ein Männerding", sagt er, "das ist wie ein großer Spielplatz, das macht Spaß."

Für den 53-Jährigen handelt es sich dabei um eine lukrative und spannende Möglichkeit, Geld anzulegen. Außerdem ist das Goldschürfen für ihn eine willkommene Abwechslung zu seinem Job im Ingenieursbüro

Der Beginn der Goldsuche hat sich in den vergangenen Jahren eigentlich kaum verändert. Jörg Lotz sichtet Gebiete, dann greift er zu Eimer und Spaten und nimmt dann die berühmte Goldwaschpfanne zur Hand. Erst wenn er auf Goldvorkommen stößt, kommen größere Maschinen zum Einsatz. Die Arbeit von Lotz ist an strenge Auflagen gebunden, Schürfen darf er lediglich mit Wasser und Schwerkraft. In anderen Ländern werde beispielsweise noch giftiges Quecksilber verwendet.

Aufnahmen der malerischen Landschaften Kanadas und den sogenannten "Claims" – also den Gebieten, in denen Lotz schürft – sehen Sie im Beitrag von unserem Reporter Rafael Fleischmann.

Empfohlene Kanäle