Von der Straße ins Studio: Teenager verarbeiten Mobbing in Rapsong

Am 25.03.2019 veröffentlicht

Eine kleine Gruppe mit einer großen Botschaft. Teenager aus Wartenberg verarbeiten das Thema "Mobbing" unter professioneller Anleitung in einen selbstgemachten Rapsong. Im Zuge des Projekts "Von der Straße ins Studio" wollen sie ihre Botschaft in die ganze Welt hinaustragen. 

Die Jugendlichen aus Wartenberg haben sich einem besonders wichtigen Thema verschrieben. Vor allem weil Mobbing so gut wie jeden betrifft und besonders im Teenagealter ein großes Problem sein kann, erheben sie gemeinsam ihre Stimme, um sich gegen Mobbing stark zu machen.

Die Texte schreiben die Teenager selbst. Dafür treffen sie sich in kleinen Gruppen und sammeln Ideen. Danach vertonen die Schüler ihren Song in einem Studio und drehen sogar ein eigenes Musikvideo dazu, um den Song dann auf dem YouTube-Kanal "VDSIS Von der Straße ins Studio" hochladen zu können. Da Rap und YouTube bei Jugendlichen so beliebt ist, ist die Motiviation der Schüler sehr hoch, an dem Projekt mitzuarbeiten. 

Was die Teeanger bewegt und wen sie damit erreichen wollen, verraten Sarah Thömmes und Pascal Wede, die den jungen Rappern einen Besuch abgestattet haben, im Videobeitrag.

 

Empfohlene Kanäle