Beauty-Gadget im Test: Was kann der vibrierende Make-up-Schwamm?

Am 17.05.2018 veröffentlicht

Mit dem Pinsel, dem Schwamm oder einfach mit den Fingern: Es gibt viele Möglichkeiten, Make-up aufzutragen. Ein vibrierender Make-up-Schwamm soll nun für das perfekte Ergebnis sorgen. Ob’s funktioniert? Unsere Beauty-Testerinnen haben es ausprobiert.

Auf den ersten Blick unterscheidet sich das vibrierende Beauty-Gadget kaum von einem klassischen Make-up-Schwamm. Auch preislich liegt die angebliche Wunderwaffe absolut im Rahmen: Für 8,99 Euro gibt es zwei vibrierende Schwämme in der Drogerie. Einziger Unterschied: In den Schwamm lassen sich Batterien einsetzen. Die Vibration soll dann dabei helfen, das Make-up besser zu verteilen.

Wunderwaffe oder Fall für die Tonne? 

Unsere Beautytesterinnen Karin und Karla aus Frankfurt haben den vibrierenden Schwamm im Alltagsgebrauch mit einem klassischen Make-up-Schwamm verglichen. Hält der batteriebetriebene Schwamm wirklich, was er verspricht? Den ganzen Test und das Fazit unseres Mutter-Tochter-Gespanns sehen Sie im Video.

Empfohlene Kanäle
Kommentare