Neues Tourismus-Projekt: Feriendorf auf der Wasserkuppe soll Besucher anlocken

Am 22.01.2019 veröffentlicht

Ein neues Feriendorf soll den Tourismus auf der Wasserkuppe weiter ankurbeln. Die ersten beiden Holzhäuser sind bereits bezugsfertig und wurden heute feierlich vorgestellt. Bis Ende des Jahres sollen alle 14 Unterkünfte fertig sein - fünf Einzel- und neun Doppelhäuser mit einer Wohnfläche zwischen 70 und 90 Quadratmetern Die Baukosten betragen rund 4,5 Millionen Euro.

Das Angebot richtet sich an Familien, Wanderer, Sportler, Naturliebhaber und Sternengucker. Fünf der individuell eingerichteten Häuser sind mit einer auffahrbaren, sechs Quadratmeter großen Dachluke versehen, damit Gäste aus dem Bett heraus den Sternenhimmel beobachten können. Wellness-Urlauber sollen vor allem Spaß an der integrierten Sauna und dem Whirlpool auf der kleinen Terrasse haben.

Das Feriendorf ist neben dem auf dem Feldberg im Schwarzwald eines der höchstgelegenen in Deutschland. Es befindet sich auf der Wasserkuppe zwischen den Skipisten und dem Flugplatz und erstreckt sich auf einer Fläche von 7500 Quadratmetern.

Empfohlene Kanäle