Wegen Lärmbelästigung: Nachbar erschießt Ehepaar in Babenhausen

Am 09.05.2018 veröffentlicht

Dieser Fall erschütterte Babenhausen. Ein Mann und seine Ehefrau werden von Andreas Darsow erschossen – das Motiv soll regelmäßige Ruhestörung gewesen sein.

Andreas Darsow soll laut Urteil des Gerichts am 17. April 2009 gegen 4 Uhr seinem Nachbarn aufgelauert und sechs Schüsse auf ihn abgegeben haben. Anschließend soll er im ersten Obergeschoss die Ehefrau im Schlaf erschossen haben. Im zweiten Obergeschoss feuerte er zwei Schüsse auf die behinderte Tochter des Ehepaars ab, doch sie überlebte. "Die Tat war ganz klar geplant, der Täter wollte die Familie auslöschen", so ein Polizeisprecher.

Das Landgericht veruteilte Darsow 2011 nach einem Indizienprozess zu lebenslanger Haft. Aufgrund der festgestellten Schwere der Tat ist eine vorzeitige Haftenlassung nach 15 Jahren ausgeschlossen. Nun will Darsow zusammen mit Anwalt Gerhard Strate ein neues Gerichtsverfahren erreichen – denn der Verurteilte bestreitet die Tat bis heute.

Empfohlene Kanäle