Wie groß ist die Großstadt-Wohnungsnot?

Am 06.02.2017 veröffentlicht | 1090 Aufrufe

In deutschen Großstädten herrscht eine höhere Wohungsnot als bislang angenommen. Das ergibt eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft. So müssten in Frankfurt statt bisher 5000 7800 neue Wohnungen jährlich entstehen. Laut der Studie fehlen besonders Zwei- und Drei-Zimmer-Wohnungen. Mehr Hochhäuser, die Schaffung neuer Stadtviertel und die Verdichtung von bestehenden Wohnraum sollen gegen den Mangel helfen.

Empfohlene Kanäle
Kommentare