Gefährliches Überholmanöver: Geärgerter LKW-Fahrer schmeißt Zitrusfrucht auf Kollegen

Auf der A3 kam es heute Morgen gegen 7:30 Uhr zwischen Bad Camberg und Idstein in Richtung Würzburg zu einem gefährlichen Überholmanöver: Ein 42-jähriger LKW-Fahrer überholte einen 37-jährigen Kollegen und Schnitt ihn beim Wiedereinscheren. Der 37-Jährige musste daraufhin auf den Standstreifen ausweichen um eine Kollision zu vermeiden. Der LKW-Fahrer ließ sich das nicht gefallen, fuhr anschließend auf gleicher Höhe und bewarf seinen Kollegen mit einer Zitrusfrucht. Das meldete die Wiesbadener Autobahnpolizei.

Es folgten mehrere Versuche des 42-Jährigen, den Obst-Werfer zum Stillstand auszubremsen. Einem Zeuge gelang es, die gefährlichen Fahrmanöver auf Video aufzuzeichnen und der Polizei zu übergeben. Beide Lastkraftwagen wurden unmittelbar danach im Raum Wiesbaden durch die Autobahnpolizei aufgehalten. Die Fahrer mussten sich einer Kontrolle unterziehen.

Gegen beide Berufskraftfahrer wurden Strafverfahren wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Straßenverkehrsgefährdung mit Nötigung eingeleitet. Weiterhin müssen beide Beteiligten damit rechnen, dass ihnnen der Führerschein entzogen werden könnte.

Themen
Kommentare