Foto: Polizeipräsidium Westhessen

Hochzeitskorso sorgt für Ärger: Sportwagen liefern sich illegales Rennen auf A66

Am Samstag gegen 16:45 Uhr muss es auf der A66 in Richtung Wiesbaden ziemlich wild zur Sache gegangen sein: Gleich vier teure Sportwagen sollen als Teil eines Hochzeitskorsos an der Anschlussstelle Frankfurt-Höchst aufgefahren und dort ihr Unwesen getrieben haben.

Die vier Fahrer aus Frankfurt sollen andere Fahrzeuge ausgebremst und teilweise verbotswidrig rechts überholt haben. Die Sportwagen bremsten anschließend, nebeneinander fahrend, den nachfolgenden Verkehr stark ab, um sich ab Höhe der Rastanlage Weilbach ein Rennen zu liefern.

Ermittlungsverfahren gegen vier Frankfurter eingeleitet

Im Zuge der eingeleiteten Fahndung wurden die vier Fahrzeuge an zwei Stellen im Wiesbadener Stadtgebiet angetroffen und kontrolliert. Gegen die Fahrer der Fahrzeuge, vier aus Frankfurt stammende Männer im Alter zwischen 25 und 39 Jahren wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Fahrzeuge und Führerscheine der Männer wurden nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt.

Wer hat etwas beobachtet?

Die Polizei ist nun auf der Suche nach eventuell Geschädigten und weiteren Zeugen des Vorfalls. Diese können sich beim Regionalen Verkehrsdienst der Polizeidirektion Wiesbaden unter der Rufnummer (0611/345-0) oder der Polizeiautobahnstation Wiesbaden unter der Rufnummer (0611/345-4140) melden.

Themen
Kommentare