Jetzt knallt's!: Böller sollen kackende Vögel aus Wiesbaden vertreiben

Am 20.10.2020 veröffentlicht

Vogelkot auf dem Auto kann schon ziemlich ärgerlich sein. Autofahrer, die in der Wiesbadener Adolfsallee wohnen, können über einen kleinen Kotspritzer auf der Windschutzscheibe nur müde lachen: Hier bekommen Fahrzeuge nämlich einmal im Jahr einen komplett neuen "Anstrich" verpasst. Schuld sind die 3.000 Stare, die es sich hier in den Baumwipfeln gemütlich machen und sowohl die Autos der Anwohner als auch den angrenzenden Spielplatz verunstalten. Die Stadt Wiesbaden hat nun härtere Geschütze aufgefahren.

Um die Stare zu vertreiben, zündet die Stadt Wiesbaden nun regelmäßig Böller. Da Stare allerdings Gewohnheitstiere sind, braucht der örtliche Vogelschutzbeauftragte Oliver Weirich einen langen Atem. Unser Reporter Simon Steioff hat den Star-Schreck bei seiner Arbeit begleitet – was er dort jeden Tag erlebt, sehen Sie im Videobeitrag.

Empfohlene Kanäle