Polizei prüft Zusammenhang: Zwei Überfälle in kurzer Zeit in Wiesbaden

Gleich zwei bewaffnete Raubüberfälle hat es am Montag binnen kurzer Zeit in Wiesbaden-Dotzheim gegeben. Betroffen waren ein Sonnenstudio und eine Bäckerei. Die Polizei prüft nun, ob zwischen den beiden Taten ein Zusammenhang besteht.

Zunächst hatte ein maskierter Täter mit einem Küchenmesser bewaffnet ein Sonnenstudio betreten und von der Angestellten die Kasseneinnahmen gefordert, teilte die Polizei am Montagabend mit. Der Täter konnte mit dem Geld fliehen. Die Angestellte wurde nicht verletzt. Keine Stunde später, und nur wenige hundert Meter vom Sonnenstudio entfernt, betrat ein Mann mit einem laut Zeugenaussagen länglichen, schwarzen Gegenstand eine Bäckerei. Dort hielt sich neben einer 73 Jahre alten Angestellten auch ein Gast auf. Der Mann forderte ebenfalls die Kasseneinnahmen. Die 73-Jährige flüchtete jedoch aus dem Geschäft, um Hilfe zu holen. Der Täter zog ohne Beute ab, auch der Gast verließ das Geschäft. Ob eine Verbindung zwischen dem Täter und dem Gast sowie zwischen den beiden Überfällen besteht, ist laut Polizei noch unklar und Gegenstand der Ermittlungen

Themen
Kommentare