Arbeitet da noch jemand?: Warum viele Baustellen verlassen wirken

Am 02.09.2019 veröffentlicht

Baustellen nerven: Sie machen Krach, Dreck und zwingen Autofahrer dazu langsam zu fahren und Umwege in Kauf zu nehmen. Wie kann es aber sein, dass man so gut wie nie Arbeiter an diesen Baustellen sieht? Sowohl an der A66 bei Kriftel als auch bei der Salzbachtalbrücke bei Wiesbaden scheinen verwahrloste Baustellen brach zu liegen. Warum passiert da nichts?

Oftmals arbeiteten die Planer auf Hochtouren, der Grund, warum aber keine Bauarbeiter zu sehen sind, ist oft ein anderer: Im Falle der Salzbachtalbrücke erfordern eine Bahnlinie, eine vierspurige Bundesstraße und eine nahegelegene Kläranlage besondere Vorsicht bei den Bauarbeiten. Auch in Kriftel kommt es aufgrund eines Bahnabschnittes zu Verzögerungen.

Unser Reporter Rafael Fleischmann hat sich die Baustellen angesehen und mit Matthias Achauer vom zuständigen Baudezernat gesprochen.

 

 

 

Empfohlene Kanäle