Volker Bouffier ist sauer: Streitpunkt von der Leyen

Am 05.07.2019 veröffentlicht

Da ist aber jemand sauer: Ministerpräsident Volker Bouffier schimpft über die SPD, mit der die Union im Bund koaliert. Streitpunkt ist Ursula von der Leyen. Die Verteidigungsministerin ist überraschend Kandidatin um die EU-Kommissionspräsidentschaft geworden. Das finden die Sozialdemokraten schlecht.

Sie beschweren sich, weil von der Leyen zuvor keine Spitzenkandidatin im Wahlkampf war. Man möchte ihr die Stimme verweigern und vielleicht die Groko platzen lassen. "Ganz mies", sagt Bouffier heute in Wiesbaden. Er ließ seinem Ärger freien Lauf: "Dann hat man seit 50 Jahren das erste mal die Chance, dass eine Deutsche das wichtigste Amt in Europa haben kann. Dann stimmen alle Länder Europas zu, nur die SPD ist verägert: Dann sage ich: Kinder, wenn Ihr deswegen aus der Koalition austreten wollt, dann geht doch, das versteht niemand mehr", so der Ministerpräsident heute. Dennoch will Bouffier, dass die GroKo weiter arbeitet. 
Empfohlene Kanäle