Ärger um Unterhalt: Ex wirft Nino de Angelo vor, Vaterpflichten nicht nachzukommen

Am 11.02.2019 veröffentlicht

Es gibt Ärger um Schlagerstar Nino de Angelo. Der 55-Jährige möchte nicht für den Unterhalt seines kleinen Sohnes Domenico aufkommen. Zumindest behauptet das de Angelos Ex Roxanne J., mit der sich unsere Reporter Jens Prewo und Julia Möller in einem Wiesbadener Restaurant getroffen haben.

"Ich habe mich schon sehr alleine gefühlt", erzählt uns Roxanne im Interview und bricht in Tränen aus. 2016 lernte die 42-Jährige den Schlagerstar Nino de Angelo auf Mallorca kennen. Auch nach ihrem Urlaubsflirt hatten sie noch Kontakt. Zu Hause In Deutschland merkt sie dann, dass sie schwanger ist. De Angelo hingegen zweifelte seine Vaterschaft an, wollte laut Roxanne auch bei der Geburt nicht dabei sein. Ein Test bestätigt schließlich, dass der 55-Jährige Domenicos leiblicher Vater ist.

Mittlerweile sei der Schlagerstar der Mutter seines Sohnes über 6.000 Euro schuldig. Die 42-Jährige hat Strafanzeige wegen Unterhaltspflichtverletzung gestellt. Alleine kann sie finanziell nicht mehr für ihren Sohn aufkommen. Auf Nachfrage bestätigte uns Nino de Angelo, dass er alle Rückstände ans Jugendamt überwiesen hat.

Empfohlene Kanäle