Erhalt statt Neubau: Mehr Geld für Hessens Landesstraßen

Am 27.08.2020 veröffentlicht

Hessens Verkehrsminister Al-Wazir bleibt seinem Motto treu, dass der Erhalt von Straßen Vorrang vor dem Neubau weiterer Strecken hat. Hessens Landesregierung stockt die Mittel für die Sanierung der Landesstraßen kräftig auf.

Die seit 2016 laufende Sanierungsoffensive werde bis ins Jahr 2025 fortgesetzt, kündigte Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) heute in Wiesbaden an. Damit würden auch die Investitionen in den Erhalt der Landesstraßen und Brücken in Hessen deutlich erhöht.

Das Land werde in den kommenden Jahren weitere 325 Millionen Euro für die Vorhaben in die Hand nehmen, erklärte der Verkehrsminister. Das Finanzvolumen der gesamten Sanierungsoffensive für die Jahre 2016 bis 2025 beläuft sich nach Angaben Al-Wazirs inzwischen auf ein Budget von 930 Millionen Euro.

Empfohlene Kanäle