Stadtschweine in Wiesbaden?: Deswegen drängen Wildschweine häufiger in Innenstädte

Am 03.05.2019 veröffentlicht

In Wiesbaden wühlen Schweine die Vorgärten auf. Immer mehr werden sie zum Stadtliebhaber. Woran das liegt? Wir haben beim Tierpark in der Alten Fasanerie nachgefragt.

"Das ist unser Garten gewesen. Das ist ist nur noch Ackerland", erzählt Regina Schwarz. Wildschweine haben ihren Garten umgegraben und durchwühlt. Sonst bleiben die Tiere eher am Wald, mittlerweile zieht es sie jedoch immer mehr in die Städte. Tierpflegemeister Klaus Schüßler weiß warum: "Das Futter in der Stadt ist dann doch leichter zu erhalten, da gibt es Mülleimer, da gibt es gegebenenfalls Katzenfutter. In den Vorgärten gibt's alles mögliche an Pflanzen und an Wurzeln die sie dann aufnehmen können."

Dieses Problem gibt es nicht nur in Wiesbaden. Viele hessische Städte haben Ärger mit den Wildschweinen. Unsere Reporter Michael van Alst und Sarah Thömmes haben im Videobeitrag mit Anwohnern gesprochen.

Empfohlene Kanäle