Pflege als Vollzeitjob: Haus "AtemZeit" unterstützt Eltern pflegebedürftiger Kinder

Am 01.10.2019 veröffentlicht

Das Haus Atemzeit in Wölfersheim unterstützt Familien mit pflegebedürftigen Kindern. Wir waren vor Ort und haben den schwerkranken Luca und seine Mutter getroffen. Die bewegende Geschichte zeigen wir im Video von Lucas Reichmann.

Der 16-jährige Luca ist mit der seltenen Muskelerkrankung  Myotubuläre Myopathie (MTM) zur Welt gekommen. Diese führt zu schwach ausgebildeten Muskeln, was Luca vor allem beim Schlucken und Atmen einschränkt. Die Krankheit trifft fast nur Jungs; 80 Prozent sterben im ersten Lebensjahr, ein Prozent überlebt den zehnten Geburtstag. Luca ist mit seinen 16 Jahren eine echte Ausnahme. Im Haus Atemzeit in Wölfersheim bekommen er und seine Mutter die Unterstützung, die im Leben mit einem schwerkranken Kind so wichtig ist. Lucas Mutter Elke Heil beschreibt das Haus so: "Es heißt Atemzeit. Nicht nur für die Kinder, die beatmet werden oder mit der Atmung Probleme haben. Es heißt auch, dass die Eltern durchatmnen können."

2017 wurde das Haus gegründet, sechs Kinder können dort rund um die Uhr betreut werden. Auch die Eltern können mit einziehen. Durch das Pflegepersonal ist es den Eltern möglich, Abstand zu gewinnen und sich selbst eine Auszeit zu nehmen - auch, wenn es nur mal für ein paar Stunden ist.

Kontakt zum Haus Atemzeit:

Haus AtemZeit
Kuhweg 6
61200 Wölfersheim

E-Mail: info@atemzeit.org

Telefon: 0641 / 94 888 964 (Büro Gießen, 24Std.)

Empfohlene Kanäle