World Cleanup Day: Hessen sammelt mit

Am 20.09.2019 veröffentlicht

Am Samstag ist es auch in Hessen wieder soweit: viele Menschen nehmen am World Cleanup Day teil und gehen nach draußen, um die Natur von Müll zu befreien. Im vergangenen Jahr fand der Aktionstag zum ersten Mal in Deutschland statt.

Entstanden ist die Idee zum freiwilligen Müllsammeln im Jahr 2008 in Estland. Hier schlossen sich erstmals 50.000 Bürger zusammen, um die Natur von Plastik und anderen Unreinheiten zu befreien. Seitdem sind es immer mehr Menschen geworden, die sich einmal im Jahr treffen und etwas Gutes für die Umwelt tun - immer am dritten Samstag im September.

Auch die Mediengruppe RTL macht mit

2018 waren es bereits 17 Millionen Menschen weltweit in über 150 Ländern. Die "Cleanups" werden von regionalen Teams organisiert und durchgeführt. Die Koordination übernehmen dabei Unternehmen, Gemeinden, Landkreise, Vereine, Schule, Feuerwehren oder die Bürger selbst.

"Der World Cleanup Day macht uns alle aufmerksam auf die Unmengen an Müll in unserer Natur. Leider finden wir überall Plastikreste, Zigarettenstummel oder leere Flaschen. Das muss nicht sein! Wir, die Mediengruppe RTL, wollen etwas verändern und unterstützen den World Cleanup Day mit Aktionen und Drehs in Berlin, Köln, München, Hamburg, Frankfurt, Mannheim, Leipzig und Essen", erklärt Michael Wulf, Geschäftsführer des infoNetwork und RTL-Chefredakteur.

Sauberhaftes Hessen

Mit der Kampagne "Sauberhaftes Hessen", macht das Hessische Umweltministerium schon länger auf das richtige Verhalten im Umgang mit der Natur aufmerksam. Unter anderem mit Plakaten und Broschüren werden hier für die Bedeutung einer sauberen Umwelt geworben und Anregungen zum Mithelfen gegeben.

Auf einer interkativen Karte der Initiative "Deutschland macht" können Sie sehen, wo Sie am World Cleanup Day in Ihrer Region mit anpacken können.

Empfohlene Kanäle