Symbolbild

10.000 tote Insekten: Unbekannte zünden Feuerwerk unter Bienenkästen

Nachdem wir bereits über die Zertörung von sieben Bienenunterständen in Breuberg berichtet haben, hat die Polizei es nun mit einem weiteren Fall zu tun, der sich in gerade mal 300 Metern Entfernung zum letzten Fall abgespielt hat. Zwischen dem 20. Dezember und dem 8. Januar sind sechs weitere Unterstände in Breuberg angegriffen worden, wie ein Imker berichtet.

Etwa 300 Meter oberhalb des ersten Tatorts habe nun ein Imker weitere Zerstörungen entdeckt und der Polizei gemeldet. Unbekannte haben unter den Bienenkästen mehrere Feuerwerkskörper gezündet, wodurch es zu einer erheblichen Rauchentwicklung und Lärm gekommen sei. Dadurch seien etwa 10.000 Bienen aus ihren Stöcken geflohen und in Folge der geringen Temperaturen verendet. Der Schaden beträgt mindestens 3.000 Euro.

Die Polizei bittet unter der Telefonnummer 06163/9410  um Hinweise.

Themen
Kommentare